Ehrungen Josef Strässle-Steigacker-Stiftung

Zweck der Stiftung ist, junge St.Gallerinnen und St.Galler für ihre blasmusikalischen Leistungen auszuzeichnen und damit die Blasmusik ganz allgemein zu fördern.

 

Der Stiftungsrat möchte darauf hinweisen, dass auch Musikantinnen und Musikanten, die nicht schon im oder kurz vor dem Profistatus stehen, eine Chance haben. Er fordert die Delegierten auf, den vielen hochbegabten Persönlichkeiten, die sich um die Förderung der Blasmusik bemühen, die Möglichkeit zu geben als Preisträger/in geehrt zu werden. In den vergangenen 23 Jahren durften 18 Preisträger ausgezeichnet werden. Junge Frauen und Männer, die für ihre vorzüglichen blasmusikalischen Leistungen geehrt wurden.

 

Der Stiftungsrat ist überzeugt, dass mit den ausgeschütteten Beiträgen talentierte Musiker massvoll unterstützt worden sind. Durch die Anerkennung ihrer Aus- und Weiterbildungen und der Förderung der Verbands-Ziele, wurden sie in ihrem Bestreben, der Blasmusik zu dienen, bestätigt.

 

Der Stiftungsrat freut sich ganz besonders, dass es in diesem Jahr wiederum gelungen ist, einen Preisträger auszuzeichnen, der die Voraussetzungen im Sinne des Stiftungsgebers hervorragend erfüllt.

Die Josef-Strässle-Steigacher-Stiftung verlieh den Preis 2019 anlässlich der 95. Kantonalen Delegiertenversammlung an den Zuckenrieter Matthias Keller.

JSSS Preisträger (seit)

  • Matthias Keller (2019)
  • Roman Pizio (2018)
  • Christian Speck (2017)
  • Roman Ledergerber (2016)
  • Benjamin Zwick (2015)
  • Michael Schnider (2014)
  • David Jud (2013)
  • Fabian Wirth (2012)
  • Raphael Rebholz (2010)
  • Markus Hobi (2008)
  • Enrico Calzaferri (2007)
  • Daniel Zeiter (2006)
  • Roland Stillhard (2005)
  • Thomas Biasotto (2004)
  • Katja Eugster (2003)
  • Vivian Domenjoz (1999)
  • Iris Eggler (1998)
  • Steve Aemisegger (1997)
  • Erwin Egli (1995)